Ausgehend von dem Gebot „Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst!“ (Mk 12,31) geht es an diesem Abend um die Beziehung zu mir selbst. Von der Qualität dieser Beziehung hängt es auch ab, wie ich Leben erfahre und gestalte.

Jenseits von Egoismus oder Selbstverliebtheit bildet Selbstliebe das Fundament für die Erfahrung von Zufriedenheit und Glück, für lebendige und liebevolle Beziehungen zu anderen Menschen und für sinnvolles Wirken in Beruf und Alltag.

So ist Selbstliebe die Quelle unerschöpflicher Liebes- und Lebenskraft und gleichzeitig eine immer wiederkehrende Herausforderung auch auf unserem spirituellen Weg.

Dieser Abend bietet Raum, sich in der inneren Haltung und Praxis der Selbstliebe zu stärken.